Baby klinisch tot wegen Ärztepfusch

In einem Krankenhaus in Knokke-Heist ist den Ärzten offenbar ein Kunstfehler unterlaufen. Ein 8 Monate junges Baby ist dehalb nun klinisch tot. Es hatte ein falsch dosiertes Medikament verarbreicht bekommen.

Das Kind sollte eine Mischung aus Sauerstoff und Lachgas bekommen, aber der Anteil am Lachgas soll zu hoch gewesen sein. An diesem Freitagnachmittag folgt eine Mitteilung des Krankenhauses hierzu, aber das Krankenhaus hat bereits bestätigt, dass hier ein schwerer Fehler unterlaufen sei.

Die Folge ist, dass das Kind also klinisch tot ist.