Lokeren gewinnt gegen Standard Lüttich

Standard Lüttich hat nach zwei Siegen unter dem neuen Trainer Mircea Rednic die erste Niederlage kassiert. Im Freitagsspiel zum Auftakt des 15. Spieltags in der ersten Liga unterlagen die Lütticher Lokeren mit 2:1.

Mit dem 2:1-Heimsieg gegen Standard Lüttich klettert der SK Lokeren auf den dritten Tabellenplatz hinter dem überraschenden Tabellenführer Zulte Waregem und dem belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht. Lokeren holte in fünf Begegnungen 15 von 15 möglichen Zählern.

Anfangs vergaben die Gäste aus Lüttich gleich mehrere Torchancen und im Laufe der ersten Halbzeit versiegte das Spiel zusehends. Das Tor fiel auf der Gegenseite, als Harbaoui mit seinem vierten Saisontreffer eine Ecke von Leko per Kopf ins rechte Eck manövrierte. In der zweiten Spielhälfte brachte Lüttich nicht mehr zustande, als vorher und das Daknam-Stadion in Lokeren platzte aus allen Nähten, als Patosi nach Volley-Vorgabe von Harbaoui die 2:0:Vorentscheidung über einen tollen Hackentrick erzielte.

Standard sorgte auch in der letzten Viertelstunde der Partie nicht mehr für eine Drehung des Spiels und außer dem Ehrentreffer von Van Damme in der Nachspielzeit kam nichts Zählbares dabei heraus. Lüttich steht auf dem 7. Tabellenplatz. Am Samstagabend finden fünf weitere Erstliga-Begegnungen statt und am Sonntag zwei. Dann steht auch der Klassiker RSC Anderlecht gegen Club Brügge auf dem Programm.