Razzia in den Schlachthöfen von Anderlecht

Im Oktober waren die Schlachthäuser in der Brüsseler Gemeinde Anderlecht wegen Aussagen mehrerer Arbeitnehmer ins Gerede gekommen. Am Freitag haben die Sozialinspektionsdienste eine großangelegte unangekündigte Kontrolle ausgeführt.

Mehrere rumänische Schlachthofarbeiter hatten über illegale Arbeitsbedingungen und Hungerlöhne geklagt.

Rund 150 Rumänen sollen in den Schlachthöfen von Anderlecht illegal beschäftigt werden.