Solarstrom ohne Subventionen rentabel

Erstmals ist die Installation einer Photovoltaikanlage für Privathaushalte auch ohne staatliche Förderung rentabel. Das geht aus einem Bericht der flämischen Energieagentur hervor.

Demnach ist es kostengünstiger, Elektrizität mit Hilfe von Sonnenkollektoren zu erzeugen, als sie auf herkömmliche Weise aus dem Stromnetz zu beziehen.

Grund für die Entwicklung sind die stark gefallenen Preise für Photovoltaikanlagen bei gleichzeitig steigenden Strompreisen.

Der Bericht basiert allerdings auf vorläufigen Berechnungen, die von der Branche noch geprüft werden müssen. In Branchenkreisen wird darauf hingewiesen, dass diese Rechnung auch nur dann aufgeht, wenn die Regierung es unterlässt, die Einspeisung von privat erzeugtem Strom in das öffentliche Stromnetz kostenpflichtig zu machen. Genau das plant die flämische Regierung.