Auch Club Brügge schießt seinen Gegner ab

Der 19. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga hat es in sich. Am Freitag besiegte Standard Lüttich seinen Gegner SC Charleroi mit 6:1, am Samstag schlug Anderlecht den RAEC Mons mit 1:5 und am Sonntagnachmittag schoss Club Brügge überdeutlich Beerschot mit 1:7 ab.

Das ruhmlose Ausscheiden des FC Brügge im der Europa League gegen Maritimo vergangene Woche hatte offenbar keine Spuren bei der Mannschaft hinterlassen. Am Sonntagnachmittag veranstalteten die Brügger bei Beerschot AC ein fröhliches Schützenfest und ließen die Antwerpenern regelrecht auflaufen.

Schon nach vier Minuten traf Donk zur Führung und eine halbe Stunde später folgten zwei Brügger Treffer von Bacca und Lestienne hintereinander. Wirklich schwer machte es Beerschot seinen Gästen nicht und Brügge musste sich in der zweiten Halbzeit nicht anstrengen, um weitere Tore zu schießen. Nach wenig mehr als einer Stunde Spielzeit stand es schon 0:4 durch Tchité und wieder Bacca.

Ein kurzes Aufbäumen von Beerschot mit drei neuen Spielern nach der Pause nutzte Dayan für den Ehrentreffer, doch in der Schlussphase schenkten völlig unmündige Antwerpener ihrem Gegner aus Brügge noch zwei Tore: Zimling und Refaelov hatten leichtes Spiel und das Schützenfest endete mit einer knallharten 1:7-Niederlage für Beerschot.

Am Sonntagabend trifft Racing Genk noch auf Lierse SK.