Okapi im Zoo von Antwerpen geboren

Der Zoo von Antwerpen hat einen männlichen Bewohner mehr. In der Nacht vom 15. auf den 16. Dezember ist das kleine Wesen geboren. Es hört auf den Namen Ngwani, was so viel heißt wie "das Kind des", wiegt 21 Kilogramm und ihm geht es gut. Auch der Mutter, Yenthe, geht es gut. (Archivfoto eines Okapi)

Bei dem Okapi handelt es sich um das 49. Okapi, das im Zoo von Antwerpen seit der Ankunft der Okapis dort, im Jahr 1919, geboren wurde. Das hat der Antwerpener Zoo in einem Pressebericht bekannt gegeben. Der Zoo in Antwerpen koordiniert weltweit den Stammbaum dieser Art und das Zuchtprogramm in Europa. Der Zoo zählt von nun ab acht Okapi-Bewohner.

Letzten Schätzungen zufolge, gibt es nur noch 10.000 bis 35.000 Okapis, die in den dichten Wäldern des Kongo leben, der einzige Ort in der Welt, an dem die Exemplare in freier Natur leben.

Der Okapi ist mit der Giraffe verwandt und sehr scheu. Die Okapis werden von der IUCN auf der Vorwarnliste für gefährdete Arten (near threatened) geführt.