Belgische Familien geben 204 € für Festtage aus

Eine belgische Familie gibt jährlich durchschnittlich 204 Euro für Weihnachten und Neujahr aus. Das sagt der Einzel- und Großhandelsverband Comeos am Freitag in einem Pressebericht. Der Handel bereitet sich auf ein geschäftiges Wochenende vor: Die Geschäfte sind auch am Sonntag offen. Atos Worldline, der Dienstleister für elektronische Transaktionen in Belgien erwartet ein Geschäftshoch an diesem Wochenende.

Von den 204 Euro, die eine Familie für die Festtage am Ende des Jahres springen läßt, fließen 124 ins Weihnachtsessen  und in die Weihnachtsdekoration. Der Rest wird für Geschenke und das leibliche Wohl ausgegeben.

Dem Onlinehandel scheint in dieser Weihnachtszeit der definitive Durchbruch gelungen zu sein, so Comeos. Spielwarenläden haben bereits Anfang Dezember zu Nikolaus einen Online-Anteil von rund 15 Prozent registriert. Buchläden, Elektro- und Modegeschäfte haben das gleiche Phänomen feststellen können. 

Trotzdem wurde keine Verlagerung vom physischen Geschäft auf den Webshop festgestellt: In den meisten Fällen ergänzt der Onlinehandel den klassischen Verkauf. Beiden geht es in diesem Jahr besser als im letzten Jahr.

Comeos erwartet ein Spitzenverkaufswochenende. Die Geschäfte sind natürlich auch am Sonntag, 23.12., offen. Was den letzten Sonntag im Jahr betrifft (30. Dezember), so gilt der verkaufsoffene Sonntag für über die Hälfte der Geschäfte.