Lokeren schlägt Kortrijk mit 2:3

Für Lokeren war die Partie in Kortrijk nicht nur spektakulär, sondern auch ergiebig. Sieger des Fußballspektakels (2:3) waren die Gäste, die drei Punkte mit nach Hause nahmen. Für Kortrijk war es die vierte Niederlage in Folge.

Lokeren kam unverhofft zum Vorsprung. In der 18. Minute konnte Mijat Maric die rechte Ecke treffen.

In der 36. Minute baute Maric den Vorsprung nach einem Strafstoß auf.

Drei Minuten später kamen auch die Gastgeber zum Zug und ein Freistoß konnte von Nfor ins erste Tor für Kortrijk verwandelt werden.

Nach einer roten Karte für Chavarria musste Kortrijk mit zehn Mann weiterspielen. Unbeeindruckt erkämpften die Gastgeber den verdienten Ausgleich. Aber das 2:2 sollte nicht lange stehen bleiben. Harbaoui verhalf Lokeren zum Sieg mit einem Tor in der 83. Minute.