Vier Belgier in The Guardian-Top 100

Eine ganze Reihe von britischen Fußballfachleuten hat eine Liste der besten 100 Fußballer der Welt für die englische Tageszeitung The Guardian zusammengestellt. In diese Liste haben es gleich vier Fußballer aus Belgien geschafft, allen voran Manchester City-Kapitän Vincent Kompany (Foto).

Natürlich spielen die vier belgischen Fußballprofis, die den Weg in die Top 100 von The Guardian geschafft haben, allesamt in der Premier League: Vincent Kompany (Rang 23, Manchester City), Eden Hazard (Rang 58, Chelsea - kleines Foto), Marouane Fellaini (Rang 60, Everton) und Moussa Dembele (Rang 91, Tottenhamm Hotspurs). Kompany ist nach Thiago Silva und Sergio Ramos übrigens der beste Verteidiger in diesem Ranking.

In der Top 100 von The Guardian tauchen auch drei weitere Spieler auf, der in der belgischen Fußballwelt keine Unbekannten sind. Auf Rang 9 steht Yaya Touré. Der Fußballer von der Elfenbeinküste spielte vor einigen Jahren noch bei Beveren und ist heute bei Manchester City aktiv. Auf dem 81. Platz steht ein weiterer Fußballer, der seine ersten Karriereschritte in Belgien machte: der Kenianer Victor Wanyama, heute bei Celtic Glasgow in Schottland unter Vertrag.

Ganz nebenbei: Weltbester Fußballer ist für The Guardian, wie kann es anders sein, der Argentinier Lionel Messi (FC Barcelona). Er verweist den bei Real Madrid spielenden Portugiesen Christiano Ronaldo auf Rang 2 und den Spanier Xavi (FC Barcelona) auf Rang 3.