Historische Fotos für In Flanders Fields

Das In Flanders Fields Museum im Ypern ist um tausende historische Fotos reicher geworden. Dem Museum wurde die berühmte Fotosammlung Antony d’Ypres der Brüder Maurice und Robert Antony übergeben. Die Sammlung umfasst rund 3.000 Fotos aus Ypern und Westflandern aus den ersten drei Jahrzehnten des letzten Jahrhunderts.
Das In Flanders Fields Museum in Ypern

Die Fotosammlung Antony d’Ypres zeigt auf rund 3.000 Glasplatten Bilder von Ypern und aus der Provinz Westflandern, die eine ganze Zeitspanne abdecken. So sind Bilder von Ypern zu sehen, bevor die Stadt im Ersten Weltkrieg völlig zerstört wurde oder auch Fotos von den verschiedenen Frontabschnitten in der so genannten Westhoek, den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs in Flandern.

Doch die Bildersammlung reicht noch viel weiter und zeigt auch den Wiederaufbau Yperns und Westflanderns nach dem Großen Krieg, die ersten Gedenkfeiern zur Erinnerung an die Gräuel in den 1920er und 1930 Jahren und vieles mehr.

Die beiden noch lebenden Töchter von Maurice Antony haben das Archiv jetzt dem In Flanders Fields Museum in Ypern geschenkt, behalten jedoch bis zu ihrem Tode die Rechte an den Bildern. Sie wollten, dass dieses Stück Kulturerbe erhalten und nicht auseinandergerissen wird.

Das Museum wird das Archiv jetzt inventarisieren und digitalisieren. Viele dieser Aufnahmen waren bisher noch nie öffentlich zu sehen und manche blieben gar bis heute völlig unbekannt. Einige der Fotos werden sicher Bestandteil von Ausstellungen. Erste Bilder werden bereits 2014 zu sehen sein, wenn das Museum den 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs 1914 begehen wird.