RSC mit Vorsprung in die Winterpause

Rekordmeister RSC Anderlecht hat den 22. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga mit einem 4:1-Sieg gegen Lierse SK abgeschlossen und geht mit 8 Punkten Vorsprung in die Winterpause. Standard Lüttich besiegte Beerschot mit 3:0 und geht als Tabellenfünfter in die Ferien.
RSC Anderlecht: Bescheidener Jubel beim Titelfavorit

Der RSC Anderlecht setzte sich am Donnerstagabend mit 4:1 gegen Lierse SK durch. Für Anderlecht war es der zehnte Sieg in Folge, was 30 von möglichen 30 Punkten eingebracht hat. In der Tabelle hat Anderlecht seine Spitzenposition damit weiter ausgebaut. Der RSC hat jetzt 52 Punkte auf dem Konto und damit 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, die Überraschungsmannschaft Zulte Waregem.

Danach folgen Lokeren und der FC Brügge auf den Plätzen 3 und 4.
Standard Lüttich hat nach dem 4:1-Sieg gegen Beerschot am Donnerstagabend 38 Punkte in der Tabelle und belegt den fünften Rang vor Racing Genk.

Auf den Abstiegsrängen stehen akut gefährdet Beerschot AC und Lierse SK mit jeweils nur 18 Zählern. Cercle Brügge scheint mit einer mageren Ausbeute von lediglich 14 Punkten bereits ausgezählt und hält die Rote Laterne am Tabellenende schon lange fest in Händen.

Die Winterpause ist am 19. Januar zu Ende und der 23. Spieltag wird mit dem Brügger Stadtduell Cercle gegen Club eröffnet. Am 20. Januar treffen mit dem RSC Anderlecht und Zulte Waregem der Tabellenführer auf den Tabellenzweiten aufeinander.