US-Magazin ehrt belgische Athleten

Das amerikanische Leichtathletik-Magazin „Track & Field News“ bewundert belgische Sportler. In den Top 10-Listen des Blattes befinden sich gleich vier Sportler aus Belgien, allen voran die Hochspringerin Tia Hellebaut (Foto).
Tia Hellebaut bei den Olympischen Spielen im Sommer in London

Die US-Sport- und Leichtathletik-Zeitschrift „Track & Field News“, eines der wichtigsten Magazine in diesem Bereich in den USA, stellt jedes Jahr mehrere Listen der besten Sportler der Welt zusammen.

In den Top 10-Listen des Jahres 2012 stehen gleich vier belgische Athleten: Die Brüder Kevin und Jonathan Borlée, Sprintasse im Einzel und auch in der Staffel, die Hochspringerin Tia Hellebaut (u.a. Olympisches Gold in Peking 2008 und Rang 5 in London 2012) und der Zehnkämpfer Hans Van Alphen (kleines Foto), der bei den Olympischen Spielen in London nur knapp eine Medaille verpasste.

Alle Genannten konnten im Laufe ihrer Karriere national und international überzeugen und erhielten auch entsprechende Auszeichnungen und Ehrungen in Belgien. Auch im Fußball tauchen in den Bestenlisten der vergangenen Jahre immer häufig belgische Spieler auf. Nicht wenige von ihnen gehören zum Beispiel in der englischen Premier League in ihren Mannschaften zu den wichtigsten Stammspielern.