Miss Lüttich ist schönste im ganzen Land

Im Kasino von Knokke-Heist ist am Sonntagabend die neue Miss Belgien 2013 gewählt worden. Sie heißt Noémie Happart, ist 19 Jahre alt, studiert Psychologie an der Universität von Lüttich und kommt aus Grâce-Hollogne unweit von Lüttich.

Miss Lüttich war die einzige Blondine unter den vier Kandidatinnen, die schon vor der Veranstaltung als Favoritinnen gehandelt worden waren.

Insgesamt waren am Sonntagabend 20 Kandidatinnen für den Titel Miss Belgien 2013 angetreten. Nach und nach schieden die jungen Frauen aus und blieben nur noch einige wenige übrig.

Bei dem Wettstreit um die schönste im Land mussten die Mädchen nicht nur tanzen, sondern auch Fragen zu Belgien beantworten.

Letztlich setzte sich Noémie Happart gegen Melissa Vingerhoed aus Ottenburg, einer Teilgemeinde von Huldenberg (Miss Flämisch-Brabant), die Dritte wurde und Shérine Dandoy aus Scleyin in Andenne (Miss Namur), die auf dem zweiten Treppchen landete, durch. Happart löst Laura Beyne ab, die im vergangen Jahr das Krönchen tragen durfte. Die 20-jährige Beyne setzte Happart die Miss-Krone auf (kleines Foto).