Belgischer Führerschein für Depardieu

Der nach Belgien umgezogene französische Filmschauspieler Gérard Depardieu hat jetzt auch einen belgischen Führerschein. Die Gemeindeverwaltung in seinem neuen Heimatort Estaimpuis (Hennegau) stellte ihm den neuen Führerschein der Vorschrift entsprechend aus.

Depardieu wäre nicht Depardieu, wenn er auch aus diesem Verwaltungsakt kein Event gemacht hätte. Da die Behörde dem Schauspieler mit noch französischer und schon russischer Staatsbürgerschaft seinen neuen Führerschein zu einer eher ungewöhnlichen Tageszeit aushändigte, bedankte er sich mit einem kleinen Umtrunk bei den Kommunalbeamten. Dazu wartete er mit Weinflaschen aus seinem eigenen Weinberg im Anjou auf.

In Frankreich muss Depardieu wegen eines Verkehrsdeliktes allerdings noch vor Gericht erscheinen. Vor einiger Zeit war er mit einen sehr hohen Alkoholpegel auf seinem Scooter erwischt worden.

In seiner ehemaligen Heimat und bei der Opposition in Russland hat sich der Mime allerdings weiter unbeliebt gemacht. Sein vorbehaltloser Zuspruch zum russischen Präsidenten Vladimir Putin bekam einen neuen Höhepunkt, als er die Opposition kritisierte und auch die zu empfindlicher Straflagerhaft verurteilten Punkmädchen von Pussy Riot blieben nicht unverschont. In Frankreich nennen viele den moralisch entgleisten Schauspieler schon nur noch einen Idioten…