Rückrufaktion: Nikotin in Kaufhaus-Champignons

Die belgischen Filialen der Warenhausketten Aldi, Carrefour und Makro rufen ihre Kunden dazu auf, weiße und braune Champignons in die Läden zurückzubringen. Die Champignons weisen Nikotingehalt auf, was gesundheitsschädlich sein kann. Die Produkte kommen allesamt vom gleichen Hersteller Univeg.

In einer Mitteilung des Produzenten Univeg heißt es: „Univeg Belgium rät, diese Champignons nicht mehr zu verbrauchen, weil sich darin möglicherweise ein Gehalt an Nikotin befindet, der in dieser Höhe eine Gefahr für die Volksgesundheit bedeuten könnte. Bei Symptomen von übertriebenen Unruhe, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Seh- und Hörstörungen, Herzrasen und steigendem Blutdruck sollte man den Hausarzt aufsuchen.“

Kunden, die weiße oder braune Champignons des Herstellers Univeg im Aldi, im Carrefour oder im Makro erworben hat, sollte diese zurück zum jeweiligen Kaufhaus bringen. Die Produkte werden dort sofort zurückerstattet. Die Webseite der Föderalagentur für die Sicherheit in der Nahrungsmittelkette (FASNK) bietet weitere Infos dazu, allerdings nur in französischer und niederländischer Sprache. Die Form des Nikotins, die sich in den Champignons nachweisen lässt, hat nichts mit Tabaksprodukten zu tun, sondern ist eine Form von Pflanzenschutzmittel.