Belgien kann EU-Führerschein nicht einführen

Der neue EU-Führerschein, der 2010 vorgestelllt worden war, gilt ab dem 19. Januar als offizieller Fahrscheinausweis in der EU. Belgien kann EU-Führerschein nicht einführen, weil die Behörden mit der Umsetzung der Richtlinie nicht rechtzeitig fertig geworden sind.
BELGA/KRAKOWSKI

In Belgien wird der EU-Führerschein, der in Form eines Chips ausgegeben wird, erst im Mai eingeführt.

Bei der Vergabe der öffentlichen Aufträge an Zulieferer kam es zu Verzögerungen.

Die EU-Länder haben übrigens zwanzig Jahre Zeit, um alle bestehenden Führerscheine im Papierformat durch Chipkarten auszuwechseln.