Eurostar: Störungen auch am Mittwoch

Die Eurostar-Verbindung war am Dienstag wegen der schlechten Wetterbedingunen in Großbritannien, im Norden Frankreichs und in Belgien gestört. Mehrere Züge mussten am Dienstag annulliert werden und zwei Züge werden auch für den Mittwoch gestrichen. Andere Züge hatten Verspätungen von bis zu einer Stunde. Das schreibt die Webseite der Transportgesellschaft.

Aus Sicherheitsgründen und um das Material zu schonen, reduziert der Eurostar weiterhin seine Geschwindigkeit zwischen Paris und Calais sowie auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken in Belgien und Großbritannien. Es muss mit Verspätungen von ungefähr einer Stunde gerechnet werden.

Mehrere Züge wurden am Dienstag annulliert, darunter der 9117 um 08:52 Uhr von Brüssel in Richtung London und der 9148 von London in Richtung Brüssel, der für 17:04 Uhr vorgesehen war.

Auch sind zwei Züge für den Mittwoch bereits jetzt schon annulliert worden: Der 9117 um 8:52 Uhr von Brüssel nach London und der 9136 um 14:04 Uhr von London nach Brüssel.

Die Fahrgäste dieser Züge sind von der Bahngesellschaft informiert worden. Ihnen wird geraten, ihre Zugreise auf ein anderes Datum zu verlegen.

Der Thalys hat ebenfalls wegen Geschwindigkeitsbegrenzungen Verspätung.