Smogalarm auf Belgiens Autobahnen

Ab Mittwochabend gilt auf den belgischen Autobahnen zwei Tage lang Smogalarm. Das bedeutet eine Senkung der Richtgeschwindigkeit von 120 km/h auf dann 90 km/h. Für die Region Brüssel-Hauptstadt wurde sogar ein Tempolimit auf 50 km/h erlassen, auch auf Schnellstraßen und Autobahnen.

Derzeit ist die Atemluft in Belgien sehr schlecht, denn durch die Windstille können sich Schadstoffe im Allgemeinen und Feinstaub im Besondern nicht wirklich in der Atmosphäre verteilen, sondern bleiben in Bodennähe.

Aus diesem Grund haben die Behörden in ganz Belgien Smogalarm erlassen und zwar für alle Autobahnen des Landes. Bis Freitagabend gilt hier Tempo 90 km/h anstelle der sonst zugelassenen Richtgeschwindigkeit von 120 km/h.

Die Region Brüssel-Hauptstadt, ein verkehrstechnischer Ballungsraum, geht einen Schritt weiter und senkt die Richtgeschwindigkeit auf 50 km/h. Das gilt für das gesamte Straßen- und Autobahnnetz in der Region.

Die Brüsseler Polizei kündigte an, dieses Tempolimit genau zu kontrollieren, denn Autos würden im Geschwindigkeitsbereich von 50 km/h bis 60 km/h die wenigsten Schadstoffe ausstoßen.

Ratschläge

Die Behörden bitten die Bevölkerung darum, ihr Scherflein zur Senkung von Feinstaub in der Luft beizutragen und raten dazu, auf die Nutzung des eigenen Autos weitgehend zu verzichten. Man solle wenn möglich auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen oder auch mal im Bereich des Möglichen zu Fuß gehen. Wo das nicht möglich ist wird empfohlen, am Computer zu Hause zu arbeiten.