Verspätungen bei Eurostar

Noch immer muss mit Verspätungen für Eurostar-Züge nach London gerechnet werden. Der Grund ist eine Stromstörung zwischen Gent und Brüssel an diesem Montagmorgen. Bei geplanten Unterhaltsarbeiten in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen Brüssel Süd und Denderleeuw wurden zwei Stromkabel beschädigt.

Aufgrund der Beschädigung der Kabel ist es zu einer technischen Störung der Signale gekommen. Der Zugverkehr musste deshalb vorübergehend umgeleitet werden. Inzwischen fahren die Züge wieder auf der aktuellen Strecke.

Der Binnenverkehr von der Küste nach Brüssel hatte den gesamten Vormittag noch stets Verspätung.

Die Eurostarzüge haben ebenfalls bis zu drei Stunden Verspätung gehabt, denn auch die Werkstatt im Brüsseler Viertel Vorst, wo die internationalen Züge gewartet werden, waren ohne Strom. Auch am Montagmittag war deshalb noch mit Verspätungen zu rechnen. 

Am frühen Morgen hatte es zudem noch Probleme mit den Thalyszügen gegeben, die inzwischen jedoch gelöst worden sind.