Premiere: AB strahlt Konzerte auf YouTube aus

Mit dem ausverkauften Konzert der belgischen Elektroband Goose strahlt die Ancienne Belgique an diesem Samstag erstmals einen Auftritt weltweit aus. Der Konzertsaalverwalter hat eine Vereinbarung mit der Videowebsite YouTube geschlossen.

Die Vereinbarung zwischen YouTube und der Ancienne Belgique ist eine der ersten ihrer Art. Das Konzert wird weltweit und kostenlos über YouTube verbreitet.

Die Ancienne Belgique hat allerdings Erfahrung mit dem Streamen von eigenen  Konzerten. Allerdings wurden die Konzerte jedes Mal über den eigenen Kanal, ABtv und den Streamingservice Deezer gesendet.
Zu sehen waren bereits die Auftritte von Faithless, Moby und Jónsi.

Durch die Zusammenarbeit mit YouTube will die Ancienne Belgique ihre Streamingaktivitäten ausbreiten.

Zur Zeit sind rund 20 Konzerte live pro Jahr zu folgen. In Zukunft sind wenigstens 30 Konzerte geplant. Nicht alle Konzerte, die in dem Brüsseler Saal an der Anspachlaan über die Bühne gehen, werden live am Computer zu sehen sein.
Voraussetzung ist, dass sie ausverkauft sind. Auch die Künstler und ihr Management dürfen die Plattform mitbestimmen.

Die Ancienne Belgique erhält von YouTube für die Konzerte keine Vergütung, spart allerdings bei den Kosten für die Bandbreite. Weil YouTube außerdem die Werbetrommel für die Konzerte rührt, wird der Bekanntheitsgrad des Brüsseler Saals international gesteigert.

Für die Premiere mit YouTube beißt die belgische Band Goose die Spitze ab. Am Freitag fand das erste ihrer drei ausverkauften Konzerte statt.

Der letzte Auftritt wird am Samstagabend live auf YouTube ausgestrahlt.