Club Brügge gewinnt 2013 erstmals

Club Brügge spielt 3:1 gegen OH Leuven. Lokeren und Zulte Waregem - die Begegnung schlechthin des 26. Spieltags - hielten sich mit einem 1:1 in Schach. Standard verliert am Sonntagnachmittag zu Hause gegen Mons. Cercle Brügge scheint zu PO III verurteilt, während Charleroi die Elf aus Lierse schlägt und damit ins Mittelfeld hochrutscht.

Club Brügge wollte in der Begegnung mit OH Leuven auf jeden Fall drei Punkte holen, kassierte als Gastgeber aber das erste Tor. Erst eine rote Karte für Thompson und dessen Ausschluss aus der gegnerischen Elf bescherten Brügge endlich die Voraussetzung, um mit 3:1 zu gewinnen.

Lokeren (Foto) und Zulte Waregem konnten am Samstagabend zeigen, dass sie zurecht zu den sechs besten Mannschaften der Jupiler Pro League zählen. Nach dem 1:1 mussten sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen. Zulte Waregem bleibt auf dem 2., Lokeren auf dem 3. Tabellenplatz.

Charleroi gewinnt knapp gegen Lierse und stößt mit diesem 1:0 ins Mittelfeld der Tabelle vor. Lierse bleibt mit Platz 14 in der Gefahrenzone hängen.

Cercle Brügge muss wohl in die Play-Off-III-Phase gehen. Gegen KV Mechelen gab die Elf sich mit 2-0 geschlagen. Mecheln teilt den siebten Tabellenplatz mit Kortrijk.

Die Westflamen traten am Samstagabend im eigenen Stadion gegen AA Gent an: Kortrijk bescherte den Gentern ihre 11. Niederlage in Folge mit einem 1:0.

Racing Genk (Foto), der amtierende Meister und Tabellenvierte, holte beim Beerschot drei Punkte mit einem Ergebnis von 0:2.

Standard Lüttich zeigte am Sonntagnachmittag eine schwache Leistung gegen die Gäste aus Mons. Das einzige Tor der Begegnung (das 0:1) fiel in der 20. Minute für Mons, das daraufhin die Ränge schloss und damit den scheinbar unaufhaltsamen Aufstieg von Standard abbremsen konnte.

Anderlecht, aktueller Tabellenführer mit 56 Punkten und damit vier Punkten vor Zulte Waregem, spielt Sonntagabend gegen Waasland-Beveren.