Fußballclub sponsert Niederländischkurse

Viele Fußballspieler der Jugend aus Orten rund um Brüssel sprechen kein Niederländisch. Der Fußballverein Tempo Overijse hat deshalb jetzt beschlossen, dem Niederländisch bei der Jugend ein bisschen nachzuhelfen. Ab Mittwoch veranstaltet der Club kostenlose Niederländischstunden für anderssprachige Spieler bei ihren Jugendvereinen. Ziel ist, Kommunikationsprobleme während der Matchs und beim Training zu vermeiden.

Der Gratisunterricht wird Spielern zwischen 8 und 12 Jahren  vor ihren jeweiligen Trainigsstunden angeboten, schreibt die Webseite brussel nieuws.be.

"Wir richten uns extra an diese Altersgruppe, weil sie noch schnell neue Sprachen aufnimmt", betont Geert Vanderstappen von Tempo Overijse. "Bei der älteren Jugend, den Sechzehn- und Siebzehnjährigen, ist das schon viel schwieriger."

Es ist eine schon etwas ältere Initiative, denn vor zwei Jahren organisierte der Club in Zusammenarbeit mit dem Verein Crosspass bereits Freizeitcamps, in denen Anderssprachige Niederländischstunden folgen konnten.

Die Initiative ist nicht nur beim Verein entsprungen, sondern auch auf Wunsch der Eltern entstanden. Die Bitte, das Projekt erneut zu starten, sei groß gewesen, heißt es.

"Sie wollen, dass ihre Kinder auf schnelle und angenehme Weise Niederländisch lernen”, so Vanderstappen.

Niederländischlehrer werden im Unterricht für die Spieler eingesetzt. Die Stunden sind kostenlos und fakultativ. Tempo Overijse bezahlt sämtliche Kosten selbst.