"Frost im März, das ist schon lange her…"

VRT-Wettermann Frank Deboosere (Foto rechts) gab am Montagabend in den TV-Nachrichten unseres Hauses bekannt, dass anhaltender Frost in einem Monat März in Belgien vor rund 125 Jahren zum letzten Mal gemessen wurde.

„1925 wurden zwar auch schon einmal frostige Temperaturen gemessen, doch eigentlich war das letzte Mal in Belgien, dass an mehreren Tagen hintereinander Minuswerte und eine Rückkehr des Winters registriert wurden, im Jahr 1888.“

Deboosere sagte am Montag in den VRT-Abendnachrichten eine Schneehöhe von 5 bis 10 Zentimetern im belgischen Bundesland Flandern voraus. Damit sollte er Recht behalten. Beim Königlichen Wetteramt (KMI) in Ukkel bei Brüssel wurde am Dienstagmorgen eine Durchschnittstemperatur von -1,7°C registriert.

Am Dienstag gab Frank Deboosere an, dass in den kommenden Tagen nicht mehr wesentlich mehr Schnee in Belgien fallen werde. Allerdings wird es frostiger und das kalte aber später klare Wetter soll noch bis zum kommenden Wochenende andauern. Dann aber wird es laut Frank regnen...

Meist gelesen auf VRT Nachrichten