Mobilfunknetze an Wintertagen gut ausgelastet

An diesem Dienstag bewies sich einmal mehr, dass Staus im Straßenverkehr, verspätete Busse und Bahnen und andere Probleme durch die winterlichen Wetterumstände goldene Tage für die Mobilfunknetz-Betreiber bedeuten. Es wurde getwittert, ge-smst und telefoniert, was das Zeug hielt.

Mobilfunkanbieter Mobistar meldete am Dienstagmorgen einen Anstieg der versendeten SMS-Nachrichten um 40 % gegenüber dem normalen Durchschnitt. Über das Handynetz von Proximus riefen zur morgendlichen Stoßzeit doppelt so viele Mobiltelefonkunden an, als üblich.

Einige lokale und regionale Mobilfunknetze waren dermaßen überlastet, dass sie zeitweise an den Rand der absoluten Auslastung gerieten. Zu Ausfällen oder zu Überbelegungen kam es allerdings nicht.

Der Grund für diesen deutlichen Anstieg der Anrufe, SMS-Nachrichten oder Twitter-Berichte war ganz einfach die Tatsache, dass viele Arbeitnehmer ihre Verspätung ankündigten, bzw. nach Hause meldeten, dass sie schon oder noch nicht am Ziel angekommen waren.

Die meisten Twitter-Berichte aber waren eher von Galgenhumor geprägt. Auffallend war ein Tweet des flämischen Stand Up-Comedians Xander De Rycke, der am frühen Morgen angab, im Stau auf dem Weg zur Abendstoßzeit zu stehen…