Deutsch als Fremdsprache: Erfahrungen in Gent

Seit Oktober 2010 studiert Angela L. Deutsch als Zweitsprache / Fremdsprache in Freiburg in Deutschland. Im sechsten Semester ihres Studiums absolviert sie von Februar bis Juni dieses Jahres ein Auslandspraktikum an der Universität Gent in Belgien. Ich bin sehr froh, ein Praktikum an der Uni Gent machen zu dürfen, "denn die Einblicke, die ich dabei im universitären Rahmen bekomme, geben mir neue Impulse und unterstützen mich in meiner zukünftigen Berufswahl", schreibt Angela L.

In Deutschland hat 19% der Bevölkerung einen Migrationshintergrund, bei den Kindern unter fünf Jahren ist es ein Drittel.

Von Deutsch als Zweitsprache spricht man, wenn deutschsprachliche Äußerungen von einem Sprecher in einer deutschsprachigen Region und weitgehend ungesteuert und natürlich erworben werden. Daraus ergeben sich stufenbezogene Konzepte im Bereich der Primarstufe, im Förderunterricht, in der Erwachsenenbildung in Form von Integrationskursen und in der Migrationsberatung.

Im Rahmen meines Studiums vergleiche ich unterschiedliche Kulturen und Menschen anderer Kulturen, die die deutsche Sprache als ihre Zweit- oder Fremdsprache lernen.

Der Sprachbegriff wird dabei als Sprache in einem Zusammenhang des sozialen und kulturellen Handelns betrachtet. Deshalb liegt der Schwerpunkt nicht allein auf der Vermittlung systemlinguistischer Kenntnisse, sondern auch auf sozialer und interkultureller Verständigung.

Im sechsten Semester meines Studiums ist ein Blockpraktikum vorgesehen. Wir haben verschiedene Wahlmöglichkeiten im Bereich Deutsch als Zweitsprache. Diese reichen zum Beispiel vom Berufsfeld Migration über Tätigkeiten im Verglagswesen und bei Bildungseinrichtungen im In – oder Ausland bis hin zu Forschungsdisziplinen.

Ich entschied mich für ein Praktikum an der Fakultät "Letteren en Wijsbegeerte" an der Universität Gent. Meine ersten Erfahrungen an der Uni hier sind sehr positiv! Ich begleite und unterstütze die Dozenten und Dozentinnen bei ihren Veranstaltungen und bekomme dabei Einblicke in Seminare und Tutorien der Sprach- und Literaturwissenschaft.

Die aktive Teilnahme an den Veranstaltungen, der Austausch mit Kollegen und Studenten, die Auseinandersetzung mit inhaltlichen Schwerpunkten und die methodischen, didaktischen und  organisatorischen Vorgehensweisen erweitern meine Kenntnisse  im akademischen Bildungswesen.

Außerdem habe ich Freiraum bei der Gestaltung und Umsetzung eigener Ideen. Zum Beispiel biete ich gemeinsam mit einem Assistenten ein Seminar zu "Film, Musik und Theater" an. Auch werde ich ein Projekt im Rahmen der Veranstaltung "Duitse taalvaardigheid" durchführen. Dabei möchte ich mich näher mit Materialien zu den behandelten linguistischen Aspekten und deren didaktisch - methodische Umsetzung befassen.

Die Universität Gent gehört zu den größten Universitäten im niederländischsprachigen Raum und prägt das Stadtbild der belgischen Hauptstadt der Provinz Ostflandern. Gent ist eine sowohl zeitgenössische als auch historische Stadt. Das moderne Alltagsleben der Einwohner spielt sich vor einer großartigen historischen Kulisse ab. Es gibt zahlreiche Bars und Cafés, eine Vielfalt an kulturellen Angeboten und einen Kanal, in dem sich gerade die ersten Strahlen der Frühlingssonne widerspiegeln.

Ich bin sehr froh, ein Praktikum an der Universität in Gent machen zu dürfen, denn die Einblicke, die ich dabei im universitären Rahmen bekomme, geben mir neue Impulse und unterstützen mich in meiner zukünftigen Berufswahl.

Deutsch lernen wegen der Aussicht auf Arbeit in Deutschland

Zwischen 95 und 123 Mio. Menschen sprechen Deutsch als Muttersprache. Weltweit lernen 17 Millionen Menschen Deutsch als Fremdsprache, mindestens 25 Millionen sind aktive Sprecherinnen und Sprecher.

Deutsch, als Sprache der Wirtschaft, hat sektoral und regional Bedeutung, in der fachlichen Kommunikation, im wissenschaftlichen und kulturellen Austausch und im Bildungsbereich.

Die Motivationen der Deutsch als Fremdsprache-Lernenden reichen von Aussichten auf Studien – und Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland oder anderen Ländern mit Amtssprache Deutsch bis zu wissenschaftlichen Forschungsinteressen. Außerdem können Tourismus, Austauschprogramme und das Interesse an Musik, Literatur und Philosophie weitere Gründe für das Erlernen dieser Fremdsprache sein.

Eure Angela L.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten