Kim De Gelder: lebenslänglich

Nachdem die Geschworenen sich am Freitag nach vier Prozesswochen über die Schuld des Krippen-Angreifers Kim De Gelder ausgesprochen haben, wurde später das Strafmaß festgelegt. De Gelder wurde zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt.
Nicolas Maeterlinck

Der 24-Jährige ist nicht geisteskrank und deshalb schuldfähig, so lautete das Urteil der Jury.

Sie hat den Angeklagten in allen Punkten für schuldig befunden. Dafür wurde er nun zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Die Angehörigen der Opfer haben die Verurteilung von Kim De Gelder zu lebenslanger Haft begrüßt.

Bei dem Amoklauf im Januar 2009 hatte der Angeklagte in einer Kindertagesstätte in Dendermonde (Ostflandern) mit einem Messer um sich gestochen. Zwei Babys und eine Betreuerin starben. Ein Dutzend weitere Menschen war verletzt worden.

Eine Woche zuvor hatte der Angeklage bereits eine Rentnerin in deren Wohnung in Vrasene (Ostflandern) mit mehreren Messerstichen getötet.