Bald internationale Schule in Leuven

Zusammen mit der KU Leuven, dem Flämischen Institut für Biotechnologie und IMEC wird Leuven eine private internationale Grundschule einrichten, in der die Kinder ausländischer Studenten auf Englisch unterrichtet werden. Die neue Schule soll im September 2014 mit dem Unterrichten beginnen.

Schätzungen zufolge sollen ca. zehntausend Ausländer in Leuven studieren, arbeiten und leben. Bezahlbare internationale Schulen mit englischsprachigem Unterricht sind jedoch ein akuter Mangel.

Beim IMEC-Forschungsinstitut allein addiert sich die Summe der Kinder von ausländischen Mitarbeitern auf mehr als hundert Kinder. Eine internationale Grundschule in Leuven stellt auch einen Anreiz für hochqualifizierte ausländische Fachkräfte dar, hier eine Stelle anzunehmen.

In Leuven wird die Initiative in Unterrichtskreisen begrüßt: "Es ist u. a. dem Forschungspersonal zu verdanken, welches aus der ganzen Welt kommt, um seine Kompetenzen hier in Leuven zu teilen, dass Leuven sich immer mehr zu einem Wissenszentrum entwickelt. Qualitativer und bezahlbarer Unterricht ist ein Recht für alle Kinder", heißt es bei der kommunalen Unterrichtsverwaltung.

Nach einem Standort für die Schule wird noch gesucht.