Cannabis-Plantage in De Wevers Nachbarschaft

Im Antwerpener Stadtteil Deurne haben Polizei und Justiz am Montagabend eine Cannabis-Plantage ausgehoben. Der Ort des Geschehens war das Nachbarhaus von Antwerpens Bürgermeister Bart De Wever (N-VA). Die Polizei nahm zwei Personen in Gewahrsam und beschlagnahmte rund 1.000 Cannabis-Pflanzen, eine kugelsichere Weste und ein Fahrzeug.

Viele Nachbarn von Bürgermeister De Wever im Antwerpener Stadtteil Deurne vermuteten bereits länger, dass sich in einem Haus in dessen unmittelbarer Nachbarschaft Drogengeschichten abspielen.

Bart de Wever selber hatte an den Ermittlungen in diesem konkreten Fall mitgearbeitet und damit nach eigenen Angaben seine „Pflicht als Bürger“ erfüllt. Allerdings habe er keine direkten Zeugenaussagen zu Drogenvorgängen gemacht, sondern eher seinen Verdacht gegenüber der Polizei zum Ausdruck gebracht, wie er gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion angab.

Bei der Razzia in De Wevers Nachbarhaus wurden zwei Personen verhaftet: Ein 34 Jahre alter Niederländer und ein 27jähriger, der sich illegal in Belgien aufhält. Daneben wurden eine kugelsichere Weste und ein Auto beschlagnahmt. Ebenfalls am Montag wurde im Antwerpener Raum eine weitere Cannabis-Plantage entdeckt. Bei einem Wohnungsbrand im Stadtteil Berchem wurde im Keller des Hauses eine große Zahl an entsprechenden Gewächsen gefunden.