Cercle Brügge steht im Pokalfinale

Cercle Brügge steht in der Liga vor Anpfiff der Play Offs vor dem Abstieg. Der kleinere der beiden Brügger Erstligisten konnte einfach nicht mehr gewinnen. Im belgischen Landespokal ist das aber anders. Hier qualifizierte sich Cercle am Mittwochabend im Rückspiel gegen KV Kortrijk für das Finale.

Cercle Brügge reichte im Halbfinal-Rückspiel gegen KV Kortrijk am Mittwochabend ein 2:2-Unentschieden für die Qualifikation, denn das Hinspiel gewann die Mannschaft mit 2:1.

Das Rückspiel war ein typisches Pokalspiel mit viel Spannung und einer Verlängerung, die die Entscheidung herbeiführen musste.

Kortrijk führte lange durch Treffer von Pavlovic und Nfor, doch Uchebo (Foto) gelang in der 75. Spielminute der Anschluss.

Nach 90 Minuten stand es nach regulärer Spielzeit in Hin- und Rückspiel zweimal 2:1 und so kam es zur Verlängerung.

Michael Uchebo erwies sich auch hier als treffsicher, denn in der allermetzten Minute der Verlängerung gelang ihm das entscheidende Tor zum 2:2.

Cercle Brügge trifft am 9. Mai im Pokalfinale im Brüsseler König Baudouin-Stadion auf Racing Genk.

Bei KV Kortrijk herrschte nach dem sprichwörtlich in letzter Sekunden verlorenen Halbfinale bittere Enttäuschung.