Peter Sagan kneift… in einen Hintern

Peter Sagan, einer der neuen Stars am Himmel der Radprofis, ist für einen Scherz immer zu haben. Mit seinem Wheeling bei Gent-Wevelgem sorgte er in den vergangenen Tagen für Schlagzeilen und jetzt feierte er seinen zweiten Platz bei der Flandernrundfahrt mit einem Zwicker in den Hintern eines Podiumgirls.

Der slowakische Radprofi Peter Sagan kann seinen Übermut nach einem gelungenen Rennen nur schwer im Zaum halten. Schon bei der Tour de France 2012 beflügelte er einen Etappensieg mit einem Wheeling und dieses Jahr wiederholte er dies beim Sieg des flämischen Frühjahrsklassikers Gent-Wevelgem.

Jetzt feierte er seinen zweiten Platz bei der Flandernrundfahrt auf dem Siegerpodest in Oudenaarde wieder mit einem Scherz. Nur musste dazu kein Hinterrad eines Renndrahtesels herhalten, sondern der Hintern eines blonden Podium-Mädchens, das gerade Rundfahrtsieger Fabian Cancellara zum Glückwunsch auf die Backe küsste.

Mit verschmitztem Lächeln kniff Sagan der jungen Frau in diesem Moment leicht in den Hintern. Diese blieb professionell und sachlich und schob die Hand fast unbemerkt weg. Fast unbemerkt, denn schließlich schauten dutzende TV-Kameras und Fotojournalisten zu…

Übrigens, Peter Sagan hat sich im Nachhinein für seinen Kniff bei der jungen Frau entschuldigt.