Play Off I: Club verliert gegen Standard

Club Brügge zeigte sich in seinem ersten Play Off-Spiel vor eigenem Publikum sehr schwach und unterlag Standard Lüttich am Sonntagnachmittag mit 0:2. Die Lütticher legten eine besondere Effizienz an den Tag und gingen als sichere Sieger vom Platz.

Die Partie in Brügge begann schnell und die Gastgeber nahmen zunächst das Heft in die Hand. Doch nach rund einer halben Stunde Feldüberlegenheit schlugen die Gäste aus Lüttich mit einem Angriff des Duos Ezekiel-Batshuay zu und Letzterer traf zur überraschenden aber dennoch verdienten Führung.

In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als die Partie eigentlich schwächer wurde, nutzte Buyens die Unordnung der Brügger Verteidigung und traf völlig alleine stehend per Kopf zum 0:2.

In der zweiten Spielhälfte taten die Gastgeber nichts, um den Rückstand von zwei Toren zumindest auszugleichen. Drei Auswechselungen brachten keine Wende und auch Lüttich tat nur noch das Notwendigste, vergab aber weitere Chancen. So verflachte ein als Spitzenspiel erwartetes Play Off-Match zwischen zwei traditionellen Dauerrivalen zu einem langweiligen Fußballsonntag.

Rund 1 im Play Off:

Zulte Waregem 1-1 Lokeren (Play Off I.)

Club Brugge 0-2 Standard (Play Off I.)

RSC Anderlecht 1-2 Racing Genk (Play Off I.)

Die unteren Kategorien:

AA Gent 2-1 Bergen (Play Off II.A)
Lierse SK 0-0 Kortrijk (Play Off II.A)
OH Leuven 3-1 Waasland-Beveren (Play Off II.B)
KV Mechelen 0-0 Charleroi (Play Off II.B)
Beerschot AC 1-0 Cercle Brugge (Play Down)

Der Kampf um die Fussball-Landesmeisterschaft ist nach der 1. Runde der Play-Off-1 wieder völlig offen. Tabellenführer Anderlecht verlor am Abend des Ostermontags zu Hause gegen Racing Genk mit 1:2 und hat in der Tabelle nur noch einen Punkt Vorsprung auf Zulte-Waregem und drei Punkte auf Genk. Standard belegt jetzt Platz 4.