Lagerbrand im Hafen von Antwerpen

Im Antwerpener Hafen ist am Dienstagmittag in einem Lager des Bauunternehmens Euroweld ein Großfeuer ausgebrochen. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz vor Ort. Sie hat das Feuer aber nur mit Mühe unter Kontrolle bekommen.

Über der Nordhälfte der Stadt seien große schwarze Rauchwolken zu sehen gewesen, heißt es in verschiedenen belgischen Medien. Laut Feuerwehr seien aber keinen giftigen Stoffe frei gekommen. Es hat auch keine Verletzte gegeben.

Die Ursache des Feuers muss noch geklärt werden. Sowohl das Lager als auch das Dach haben lichterloh gebrannt. Die Feuerwehr war mit 15 Feuerwehrautos und rund 50 Feuerwehrmännern angerückt. Auch zahlreiche Rettungsdienste und der Hafenkaptän waren vor Ort.