Modeläden warten dringend auf Kundschaft

Das anhaltend schlechte Wetter der vergangenen Wochen bereitet dem Einzelhandel der Mode- und Bekleidungsbranche in Belgien große Sorgen. Die Kunden bleiben aus und der Einzelhandelsverband Unizo in Flandern und Brüssel spricht von einem Umsatzverlust von rund 20 % alleine für den Monat März.

Solange es kalt bleibt, kaufen die Kunden einfach keine Sommermode. Der Einzelhandelsverband Unizo ist sogar der Ansicht, dass das schlechte Wetter den Negativtrend beim Umsatz in dieser Branche, der in diesen wirtschaftlich ohnehin schon schweren Zeiten, noch verstärkt.

Auch die in Belgien derzeit stattfindenden „Mid Season“-Aktionen bringen keine Besserung.

Die Neutrale Gewerkschaft der Selbständigen (NSZ) in Flandern bestätigt den Trend, den Unizo sieht. 

Die NSZ fand bei einer Umfrage bei 412 der Gewerkschaft angeschlossenen Geschäftsleuten aus dem Modesektor heraus, dass der Umsatz im Frühjahrsverkauf im Vergleich zum Vorjahr um 15 % zurückgegangen ist.

Im Vergleich mit 2011 wird der Umsatzrückgang mit -17 % angegeben.