Tihange 2 und Doel 3 noch nicht wieder am Netz

GDF Suez, der Konzern hinter dem belgischen Energiemulti Electrabel, revidierte vorherige Ankündigungen, nach denen die beiden wegen technischen Problemen heruntergefahrenen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 noch im ersten Quartal 2013 ans Netz gehen würden.

Nach Aussagen der französischen Konzernführung könne der Atommeiler Doel 3 aus dem gleichnamigen Kernkraftwerk bei Antwerpen (kleines Foto) nicht vor Juni dieses Jahres wieder hochgefahren werden. Der Meiler Tihange 2 im Kernkraftwerk Tihange (großes Foto) bei Huy in der Provinz Lüttich wird voraussichtlich am 14. Mai ans Netz gehen.

Die beiden Atommeiler wurden im Sommer letztes Jahr heruntergefahren, nach dem bei einer Routinekontrolle hunderte Risse in den Reaktorhüllen entdeckt wurden. Diese Schäden rühren wohl von Qualitätsmängeln bei der Produktion der Reaktorhüllen in einem längst in Konkurs gegangenen niederländischen Stahlwerk her.

Schon mehrmals haben Atomkraftgegner aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden gemeinsam gegen den Standort Tihange in der Provinz Lüttich protestiert. Bei einem Atomunfall wären weite Teile der grenzüberschreitenden Euregio Maas-Rhein und des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen betroffen.