Evere: Kinder finden Granate in Brüssel

Die Polizei hat die Gegend des Sint-Vincentparks im Brüsseler Stadtteil Evere vergeblich auf weitere Sprengkörper durchkämmt. Am Mittwochabend war bekannt geworden, dass zwei zwölfjährige Kinder gegen 19.30 Uhr mit einer Granate gespielt hatten. Das ließ der Polizeisprecher wissen.

Der Vater eines der Kinder alarmierte, nachdem die beiden Kinder erzählt hatten, dass sie die Granate in einem Gebüsch am Rande des Parks fanden, die Polizei.

Die Beamte haben die Gegend um den Park durchkämmt, aber noch nicht herausgefunden, woher die Granate kommt. Der Sprengkörper wurde entfernt und durch den Minenräumdienst der Armee entschärft.

In dem Stadtteil Evere ist übrigens auch das Nato-Hauptquartier angesiedelt.