Aktionistinnen bespritzen Erzbischof mit Weihwasser

Vier Militantinnen der Aktionsgruppe Femen haben während einer Debatte im Brüsseler Stadtteil Elsene mit Erzbischof André Léonard Aktion geführt. Halbnackt bespritzten sie Léonard mit Weihwasser und riefen Slogans gegen Homophobie.

Thema der Debatte zwischen Léonard und Guy Haarscher, Professor Emeritus an der Freien Universität Brüssel (ULB), war Gotteslästerung.

Die vier Frauen von Femen saßen im Publikum und gingen kurz nach Diskussionbeginn zur Aktion über.

Sie entblößten ihre Brüste, auf denen Slogans standen und liefen mit Transparenten auf das Podest. Erzbischof Léonard wurde mit Weihwasser aus Flaschen, die die Form der Jungfrau Maria hatten, bespritzt.

Die Aktion war eine Protestaktion gegen die, wie Femen sie nennt, "Homophobie-Äußerungen" von Léonard.

Die Aktion war von kurzer Dauer und die Aktionistinnen wurden weggebracht, noch bevor die Ordnungsdienste der ULB einschreiten mussten. Nach Ablauf der Aktion küsste Léonard eine der Flaschen, in dem das Weihwasser war (kleines Foto).