Audi Brussels "profitabelster Arbeitgeber 2013"

Der Autofabrikant Audi Brussels, das Rote Kreuz von Belgien und die KU Löwen sind am Dienstag in Brüssel zum "Employer of the Year 2013" auserkoren worden. Die Auszeichnungen wurden auf der Grundlage einer belgienweiten Umfrage, auf Initiative der Magazine Vacature/Références, der HR-Dienstleistungsgruppe Acerta und der Vlerick Business School verliehen. Nur die Einrichtungen die nach außen den besten Eindruck als Arbeitgeber vermittelten und mit der besten internen HR-Politik gewannen.

In der Kategorie "Profit" gewann Audi Brussels den ersten Preis, noch vor Coca-Cola Enterprises und Bayer. Deloitte bekam den Publikumspreis. Telenet wurde mit einem speziellen Preis für Kommunikation ausgezeichnet.

Die KU Löwen endete als erster in der Kategorie "Non profit", vor der flämischen Regierung und den Ministerien Arbeit und Soziale Angelegenheiten. Der Publikumspreis ging an die Universität Gent.

Das Rote Kreuz von Belgien wurde mit dem goldenen Award im Bereich "Social profit" belohnt, vor der Krankenkasse Partena Mutualiteit und der Uniklinik UZ Brussel. Das Weiß-Gelbe Kreuz in Flandern erhielt den Publikumspreis.

Die Jury setzt sich aus zehn Experten aus der Wirtschaft und aus der akademischen Welt zusammen. Sie überprüfen die Qualität der Kohärenz, der Kreativität, der Transparenz und der Kontinuität der Personalpolitik der Kandidaten.