12-12: Nationaler Aktionstag für Syrien

An diesem Freitag, den 26. April 2013, findet in Belgien ein nationaler Aktionstag für die zivilen Opfer des blutigen Bürgerkriegs in Syrien statt. Speerspitze dieser Aktion sind die flämischen Tageszeitungen und auch unser Haus, die VRT. Die flämische Aktion des Komites 12-12 läuft unter dem Motto: „Mach mit und setze Tee auf“.
AP2013

Was sich hinter diesem Motto verbirgt, erklärte Eric Todts von Konsortium 12-12 am Freitagmorgen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion:

„Das Ziel dieses gemeinsamen Teetrinkens ist mal eben innehalten und sich das Los von sechs Millionen Syriern vor Augen halten,, die dringend Hilfe brauchen. Die Zahl der Menschen, die auf der Flucht sind, ist groß und doch ist es nicht einfach, diese Problematik bei uns in den Vordergrund zu rücken.

Daher kommt die Idee, gemeinsam Tee zu trinken, denn das machen die Syrier auch, wenn sie zuhause sind. Von dieser Idee ausgehend wollen wir die Menschen darum bitten, Geld zu spenden.“

Die flämische Tageszeitung De Morgen brachte am Freitagmorgen eine Sonderausgabe zum Syrienkrieg heraus, deren Redaktion unser Kollege, VRT-Kriegsberichterstatter Rudy Vranckx (Foto) übernommen hat.

Vranckx erinnert daran, dass es keine minderwertige Menschen auf der Welt gibt und das alle unschuldige Opfer von bewaffneten Konflikten und Kriegen unsere Unterstützung brauchen.

Die Aktion „Syrien 12-12“ wird von vielen bekannten Gesichtern in Belgien unterstützt. Unter diesen Unterstützern ist auch der weltbekannte flämische Sänger Helmut Lotti und der Kabarettist Geert Hoste.

Wo geht das Geld hin?

Spendengelder können auf das „Syrien 12-12“-Konto BE19 0000 0000 1212 überwiesen werden. Die Gelder werden an fünf Partner der belgischen 12-12-Aktionen weitergegeben, die diese direkt in ihre Projekte einfließen lassen.

Caritas International bietet syrischen Flüchtlingen in Lagern in der Türkei Hilfe. Die Arzte der Welt kümmern sich um die Flüchtlinge und um die heimatlos Gewordenen in Syrien selber. Handicap International bietet Kindern, die von Bomben schwer verletzt wurden, medizinische Hilfe. Oxfam Solidarität hilft syrischen Flüchtlingen, die es ins rettende Ausland geschafft haben, bietet ihnen direkte Hilfe durch Zeltlager und Suppenküchen und schreibt die Geschichten der Menschen auf, um diese weitergeben zu können. Die belgische Filiale des UN-Kinderhilfswerks Unicef kümmert sich um das Los der Kinder in diesem Konflikt.