25,1 t Drogen in belgischen (Flug-)Häfen sicher gestellt

2012 haben die Ermittler in Belgien insgesamt 25,1 t Drogen in den Seehäfen und Flughäfen beschlagnahmt. Bei der Bestandsaufnahme wurden nur Mengen von mehr als 0,5 kg, 0,5 l oder 100 Pillen berücksichtigt. Die Informationen stammen von Innenministerin Joëlle Milquet (CDh) als Antwort auf eine schriftliche Frage des N-VA Abgeordneten Bart De Nijn.

2011 lag die beschlagnahmte Menge Drogen in den Häfen und Flughäfen bei 16 t.

Besonders ergiebig sind die Drogenfahndungen in Antwerpen, wo 2012  insgesamt 23,7 t Drogen gefunden wurden (2011: 10,5 t). Die Kokainmengen beliefen sich auf 17,7 t, Marijuana auf 4,8 t und Haschisch auf 1,1 t.

Auf Brussels Airport beschlagnahmten die Behörden 540,15 kg Kokain, 235,5 kg Khat, 90 kg Sprengstoff und 68,23 kg Heroin.

Auch auf dem Lütticher Regionalflughafen von Bierset sind die Kokainfunde spektakulär im Vergleich zum Vorjahr gestiegen: von 22 auf 365,5 kg.