Innenministerin zur Beratung in Türkei

Vor dem Hintergrund der jüngsten Diskussion um belgische Jugendliche, die nach Syrien gehen, um dort zum kämpfen, ist die belgische Innenministerin Joëlle Milquet (CDH) in die Türkei gereist. Sie wird sich zwei Tage lang mit der türkischen Regierung und den Sicherheitsdiensten beraten.

Am heutigen Montag trifft sie in Istanbul Vertreter der türkischen Polizei und der syrischen Opposition. Am Dienstag wird sie in die Hauptstadt Ankara reisen und sich mit türkischen Regierungsvertretern treffen.

Im Rahmen des kürzlich abgeschlossenen Abkommens will sie zudem die Themen Sicherheit in Zusammenhang mit Terrorismus und Extremismus ansprechen.

Milquet wird durch Vertreter der belgischen Polizei und der Staatsicherheit sowie von anderen, für die Bereiche Terrorismus und Radikalisierung zuständigen Personen, auf  ihrer Reise begleitet.