Geschiedene in Flandern ziehen gerne zur Küste um

Nach einer Meldung der flämischen Tageszeitung Het Nieuwsblad ziehen viele Geschiedene nach der Trennung von ihrem Ehepartner vorzugsweise in Richtung belgische Küste um. Blankenberge (Foto) soll hier Spitzenreiter sein.

In den Badeorten entlang der belgischen Nordseeküste leben offenbar viele (frisch)geschiedene Landsleute. Nach einem Bericht in der Dienstagsausgabe der flämischen Tageszeitung Het Nieuwsblad wurde unlängst die höchste je gemessene Bevölkerungsdichte an Geschiedenen an der Küste gemessen.

Spitzenreiter ist hier wohl Blankenberge, wo 13,6 % der Bevölkerung aus geschiedenen und alleine lebenden Männern und Frauen besteht/ Dahinter folgen die Küstenbadeorte Ostende, De Panne, Middelkerke und De Haan (kleines Foto). Aber auch die ostflämischen Gemeinden Eeklo und Zelzate beheimaten viele Geschiedenen.

Frisch getrennte Ehepartner aus dem belgischen Bundesland Flandern sind offenbar der Ansicht, dass die Küstenregion die ideale Gegend sind, um „einmal neu anfangen zu können“.

Jan Surkyn, Professor für Demographie an der Freien Universität Brüssel (VUB), und seine Studenten fanden aber auch heraus, dass diese Region auch bei den so genannten „Patchwork-Familien“ sehr beliebt ist. Auch neu zusammengestellte Familien, in die die neuen Partner Kinder aus vorherigen Beziehungen einbringen, machen offenbar gerne an der Küste ihren „Neuanfang“.