Belgien-Rundfahrt mit Boonen und Martin

An diesem Mittwoch beginnt in Lochristi bei Gent in Ostflandern die erste Etappe der diesjährigen Belgien-Rundfahrt für Radprofis. Die Rundfahrt endet am kommenden Sonntag im Pilgerort Banneux in der Provinz Lüttich. Zu den Favoriten gehören die Belgier Philippe Gilbert und Tom Boonen, doch auch der deutsche Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin rechnet sich Chancen auf einen Etappen- oder gar auf den Endsieg aus (Foto: Boonen und Martin).

Für einige internationale Radprofis gehört die Belgien-Rundfahrt durchaus zu den wichtigeren Vorbereitungen auf die 100. Tour de France, die Ende Juni auf Korsika beginnt - nicht aber für Tom Boonen (Quick Step). Er kündigte an, nicht an der Frankreichrundfahrt teilnehmen zu wollen. Er will bei dieser Belgien-Rundfahrt einen Etappensieg erzielen und sich ansonsten auf die zweite Jahreshälfte vorbereiten, um nicht zu sagen auf die Weltmeisterschaft.

Tony Martin, der ebenfalls für das belgischen Quick Step-Team fährt, würde seinen Titel in Belgien gerne verteidigen. Dabei kann er auf die Unterstützung seines Teamkollegen Tom Boonen zählen. Weltmeister Philippe Gilbert (BMC) hat diese Rundfahrt 2011 gewonnen und hat ebenfalls hier Titelambitionen. Sein Radsport-Frühjahr ist gründlich danebengegangen. Er muss sich bei den Fans im eigenen Land wieder Kredit verdienen.

Neben Boonen, Martin und Gilbert können die Veranstalter der Belgien-Rundfahrt aber auch auf andere große Namen zählen: Das deutsche Sprint-As André Greipel (Lotto) ist ebenso dabei, wie der Schweizer Fabian Cancellara, der gerade eine äußerst erfolgreiche Frühjahrs- und Klassikersaison hinter sich hat. Sehr interessant könnte dabei das Zeitfahrduell zwischen Martin und Cancellara werden, das am Freitag über 15 km in Beveren stattfindet.

Der "Fahrplan"

Die erste Etappe führte am Mittwoch von Lochristi über 194 km nach Knokke-Heist an der Küste. Am Donnerstag geht es über 181 km von Knokke-Heist nach Ninove in Ostflandern. Am Freitag findet das oben genannte Zeitfahren in Beveren (Waasland) statt.

Am Wochenende zieht der Rundfahrttross nach Wallonien um. Am Samstag führt die Belgien-Rundfahrt um die südwallonische Seenlandschaft der Lacs de l’Eau d’Heure herum (164 km) um am Sonntag in der Provinz Lüttich in der Umgebung des Pilgerorts Banneux auf den Spuren von Lüttich-Bastogne-Lüttich zu enden (176 km).

Greipel gewinnt erste Etappe, Boonen Zweiter

Der deutsche Sprinter André Greipel, der für das belgische Team Lotto-Belisol fährt, hat am Mittwochnachmittag in Knokke-Heist die erste Etappe der Belgiern-Rundfahrt gewonnen. Der belgische Meister Tom Boonen (Quick Step) wurde Zweiter und der niederländische Fahrer Ramon Sinkeldam (Agros Shimano) Dritter.

Damit übernimmt André Greipel das Rote Trikot des Führenden. Greipels Mannschaft Lotto-Belisol hatte das gesamte Rennen über die Geschicke des Pelotons dominiert. Ausreißer wurden schnell eingeholt und so wurde die erste Etappe über 194 km zwischen Lochirti und Knokke-Heist mit einem Massenspring entschieden.