Belgische Bahn will Ford-Arbeiter einstellen

Die belgische Eisenbahngesellschaft SNCB/NMBS organisiert am 30. Mai eine Informations-Session, bei der sich Mitarbeiter des ab Ende 2014 geschlossenen Ford-Werks im limburgischen Genk über einen möglichen neuen Job informieren können. Die Bahn ist an den technisch sehr gut ausgebildeten Ford-Leuten sehr interessiert.

In einer Mitteilung der belgischen Bahngesellschaft NMBS/SNCB heißt es dazu: „Viele dieser Personalmitglieder bei Ford in Gebnk verfügen über technische Fähigkeiten, von denen die Bahngruppe gerne profitieren möchte. Deshalb können wir ihnen eine neue Karrieremöglichkeit bieten.“

Insgesamt will die Bahn drei Infotage für Ford-Mitarbeiter aus Genk organisieren. Dabei werden Mitglieder der Personalverwaltung der NMBS/SNCB ins Ford-Werk kommen.

Die Sessions finden in den Mittagsstunden statt und zwar kurz vor der Spätschicht, bzw. kurz nach der Frühschicht und auch am Ende der Tagesschicht, damit allen Beschäftigten die Möglichkeit gegeben werden kann, sich die Vorschläge der Eisenbahner anzuhören.

An den Infosessions werden auch Eisenbahner aus allen Bereichen teilnehmen, um den Ford-Kollegen Rede und Antwort zu deren Arbeitsbereich zu stehen.