Prinz Philippe rennt 20 Kilometer durch Brüssel

Am heutigen Sonntag ist es wieder soweit: Die 34. Ausgabe der 20 Kilometer von Brüssel haben begonnen. In diesem Jahr läuft erstmals ein Mitglied des Königshauses mit. Prinz Philippe ist ein Läufer unter allen anderen.

Ziel des künftigen Königs ist, die Strecke in zwei bis zweineinhalb Stunden zu bewältigen.

Er habe sich monatelang für diesen Lauf in Begleitung seiner Sicherheitsleute vorbereitet, heißt es.

Bei diesem Lauf genießt er jedoch keine Privilegien. Er ist mit der Nummer 37395 einer unter vielen Läufern.

Seine Familie, Prinzessin Mathilde und seine Kinder, sind auch gekommen und feuern ihn im Publikum mit an.

37.000 Menschen laufen an diesem Sonntag mit. Der Startschuss fiel um 10 Uhr im Jubelpark.

Mann stirbt während 20 Kilometer-Lauf

Überschattet wurden die 20 Kilometer von Brüssel durch den Tod eines Teilnehmers. Ein Mann im Alter von 53 Jahren erlitt einen Herzinfarkt. Das Rote Kreuz hatte noch versucht, den Mann zu reanimieren. Der Mann wurde ins Krankenhaus Saint-Luc gebracht. Dort konnte man nur noch seinen Tod feststellen.