Antwerpen: Auto landet im Straßenbahntunnel

Im Zentrum von Antwerpen, genauer in der Belgiëlei, ist ein Auto am Mittwochabend in den Tunnel der hier Premetro genannten unterirdisch geführten Straßenbahn geraten. Das Auto fuhr mehrere hundert Meter weit auf den Tramschienen in Richtung Zentralbahnhof.

Nach Angaben der Antwerpener Regionalverwaltung der flämischen Nahverkehrsgesellschaft De Lijn soll der Fahrer des Unglücksautos angetrunken gewesen sein.

Glücklicherweise kam es nicht zu einem unterirdischen Zusammenstoß zwischen dem Kleinwagen und einer Straßenbahn. Das Auto fuhr sich lediglich auf den Tramschienen fest.

Der Vorfall führte dazu, dass die Antwerpener Tramlinien 2, 6 und 15 zeitweise über die Linie 9 via Bahnhof Berchem und Groenenhoek umgeleitet werden mussten.