Erster Sieg für Standard

Standard Lüttich hat am Donnerstag in Island das erste offizielle Spiel der neuen Saison gewonnen. In der zweiten Vorrunde zur Europa League gewannen die „Rouches“ mit 1:3 gegen Reykjavik. Inzwischen wurden auch die nächsten Begegnungen für andere belgische Teams im europäischen Fußball ausgelost.

Standard Lüttich begann die neue Fußballsaison gleich mit einem Auswärtssieg. In der zweiten Vorrunde der Europa League gewannen die Lütticher ihre Begegnung gegen KR Reykjavik mit 1:3. Allerdings taten sich die Rouches gegen die Isländer zunächst schwer und gerieten in Rückstand.

Doch kurz vor der Halbzeitpause gelang Kanu der Anschlusstreffer und Michy Batshuayi erzielte nach knapp einer Stunde die verdiente Führung. Mpoku sorgte mit seinem direkten Freistoßtor in der Nachspielzeit für den Endstand. Am Donnerstag, den 25. Juli, findet das Rückspiel in Lüttich statt. Gewinnt Lüttich auch hier, wartet in der folgenden Runde entweder Xanthi aus Griechenland oder Linfield aus Irland. Die Iren gewannen das Hinspiel gegen Xanti auswärts mit 0:1.

Schweres Los für Zulte Waregem

Zulte Waregem hat für die dritte Vorrunde zur Champions League ein sehr schweres Los gezogen. Der belgische Vizemeister spielt seine erste Begegnung in Eindhoven gegen den starken PSV. Das Rückspiel muss der Fusionsverein im Stadion von RSC Anderlecht in Brüssel absolvieren.

Club Brügge trifft in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League wahrscheinlich auf Breslau aus Polen. Breslau gewann das Hinspiel in der zweiten Vorrunde gegen Pljevlja aus Montenegro mit 4:0 und hat damit eine gute Ausgangsposition, um danach gegen Brügge spielen zu können.