Jetzt offiziell: Hitzewelle in Belgien

Das Königliche Meteorologische Institut hat es der Nachrichtenagentur Belga bestätigt: „Seit fünf Tagen in Folge liegen die Temperaturen über 25 Grad und seit drei Tagen über 30 Grad. Um 11.00 Uhr war es am Sitz des Instituts im Brüsseler Stadtteil Ukkel 24,9 Grad. Für die kommenden Stunden werden Höchsttemperaturen bis zu 28 Grad erwartet“.

Seit Sonntag, den 21. Juli fielen die Höchsttemperaturen nicht mehr unter 25 Grad. Drei Tage lang wurden Temperaturen über 30 ° gemessen und das bedeutet laut KMI, jetzt befinden wir uns in einer Hitzewelle.

Gerechnet wird für die kommenden Tage mit Hitzegewittern, aber die Temperaturen steigen nicht mehr über 25 Grad. Ab Sonntag wird es etwas kühler. Ab Mittwoch wird es dann wieder heiß.

Das Gesundheitsministerium verfügt über einen Hitze- und Ozonplan, der von Mai bis September operationell bleibt. Vergangene Woche wurden deshalb schon Krankenhäuser und Altersheime über die potentiellen Gefahren informiert. Kindern, Senioren und Kranken wird empfohlen viel zu trinken und bei hohen Ozonwerten keine anstrengenden Beschäftigungen im Freien zu unternehmen. Weil es die vergangenen Tage regnete , hat sich die Lage an der Ozonfront aber wieder entspannt.