“Sharia4Belgium”-Sprecher in Syrien gefallen

Einer der mutmaßlichen Führer der radikal-islamistischen Organisation “Sharia4Belgium” soll in Syrien ums Leben gekommen sein. Der 23-jährige Antwerpener Noureddine Abouallals, der sich Abu Mujahid nennen ließ soll am Mittwoch im Kampf umgekommen sein. Das Außenministerium kann die Nachricht nicht bestätigen.

Die Ehefrau Noureddine Abouallals, die 21-jährige Konvertitin Tatiana Wielandt, soll dies ihrer Familie in Belgien telefonisch mitgeteilt haben. Die Frau soll sich selbst noch mit ihrem zweijährigen Sohn in Syrien aufhalten.

Abouallals trat im Juni 2012 in die Öffentlichkeit, als der radikale Salafist und Sharia4Belgium-Gründer Fouad Belkacem aufgegriffen wurde. Seitdem trat er als Sprecher der Organisation auf.

Eine offizielle Bestätigung des Außenministeriums gibt es nicht, aber das gilt für alle Belgier, die bereits in Syrien umkamen. Manchmal handelt es sich bei der Nachricht vom Tod der Syrienkämpfer auch um eine bewusste Falschmeldung, um ihnen eine anonyme Rückkehr in unser Land, nach Europa oder Afrika zu ermöglichen.