Kempenbloei Achel erneut Fanfaren-Weltmeister

Die Koninklijke Fanfare Kempenbloei Achel hat am Sonntagabend den WM-Titel im niederländischen Kerkrade erfolgreich verteidigt. Unter der Leitung von Ivan Meylemans gewannen die Limburger hochverdient mit 95,25 %.

Achel wurde seiner Favoritenrolle beim Wereld Muziek Concours (WMC) im niederländischen Kerkrade vollends gerecht. Im Finale entfachten die Limburger in der Konzertklasse der Fanfaren ein musikalisches Feuerwerk. Dabei stachen nicht nur der homogene Klangkörper des Ensembles hervor, sondern auch Transparenz und Leichtigkeit bei dem höchst anspruchsvollen Repertoire.

„Ich bin sehr zufrieden. Nicht nur mit dem Resultat, sondern auch mit der Art und Weise, wie das Orchester auf der Bühne aufgetreten ist, sehr spontan mit viel Risiko. Die Jury hat uns dafür belohnt. Ich bin mächtig stolz“, erklärt Dirigent Ivan Meylemans.“

Meylemans trug mit seinen Musikern ein äußerst ansprechendes Programm vor, unter anderem „Medea’s Dance of Vengeance“ von Samuel Barber. „Wir hatten ein schwieriges und risikoreiches Programm. Barber zu spielen war ein Risiko, aber ich denke, dass es uns gelungen ist.“

Beim Dirigieren verlor Ivan Meylemans seinen Taktstock. Aus der Ruhe brachte das den Berufsdirigenten aber nicht. „Es ist nicht das erste Mal, dass ich bei einem Konzert den Taktstock verliere“, lacht der sympathische Musiker. „Ich habe auch noch einen Manschettenknopf verloren. Ich hoffe, dass ich niemanden im Publikum getroffen habe. Ich bin so konzentriert, dass ich derartige Dinge gar nicht merke.“

Harmonien verpassen Podium

In der Konzertklasse der Harmonien verpassten die belgischen Ensembles nur knapp das Podium. Das Koninklijk Bevers Harmonieorkest erreichte Platz vier mit 94,75%, dicht gefolgt von dem Koninklijk Harmonieorkest Vooruit Harelbeke (93,42%), das 2005 den WM-Titel gewann, und der Koninklijke Harmonie von Peer (92,08%). Den Sieg trug Titelverteidiger Koninklijke Harmonie Sainte Cécile (NL) mit 95,42% davon.

In den unteren Kategorien schnitten die belgischen Orchester ebenfalls gut ab. In der zweiten Kategorie der Fanfaren siegte die Koninklijke Muziekvereniging De Leiezonen. In der dritten Division der Harmonien trug das Jugendorchester der Harmonie von Peer den Sieg davon.

Ergebnisse:

Fanfaren
Sieger Konzertklasse: Koninklijke Fanfare Kempenbloei Achel (BE) 95,25%
Sieger Erste Division: Koninklijke Fanfare Sint Caecilia Puth (NL) 95,00%
Sieger Zweite Division: Koninklijke Muziekvereniging De Leiezonen (BE), 96,04%
Sieger Dritte Division: Christelijke Muziekvereniging Excelsior (NL), 90,75%

Harmonien
Sieger Konzertklasse: Koninklijke Harmonie Sainte Cécile (NL), 95,42%
Sieger Erste Division: Banda Unión Musical de Meaño (ES) 96,25%
Sieger Zweite Division: Orchestra di Fiati "Città di Ferentino" (IT) 96,17%
Sieger Dritte Division: Jeugdorkest v/d Koninklijke Harmonie von Peer (BE), 91,17%

Weiteren Resultate: http://www.wmc.nl/data/files/alg/id351/Uitslagen%20RH.pdf