Wer will Butler in Belgien werden?

Für die erste Butler-Ausbildung in Brüssel haben sich nur sechs Personen eingeschrieben. Der Kurs beginnt im September, dauert vier Wochen und kostet 6.980 Euro. Zunächst hatte der Gründer der Butlerschule, Vincent Vermeulen, der Presseagentur Belga gesagt, dass sich keine einzige Person zum Kurs gemeldet habe. Er hat sich inzwischen jedoch korrigiert. Sechs Menschen, darunter eine niederländischsprachige Person, wollen also inzwischen Butler in unserem Land werden.

Dem Gründer der ersten Butlerschule in Brüssel, Vincent Vermeulen, zufolge könne diese Ausbildung bislang lediglich im Vereinigten Königreich, in den Niederlanden und in den Vereinigten Staaten gemacht werden.

Der vierwöchige Intensivkurs hat unter anderem zum Ziel, dass die Studenten Kompetenzen in den Bereichen Organisation, Dienstleistung, Technologie und Psychologie entwickeln. Sie werden unter anderem in die Kunst des Blumenbindens, des Kochens, dem Zubereiten von Cocktails und der Haushaltsführung im Allgemeinen eingeführt.

Die Ausblidung erfolgt in dem Fünfsterne-Hotel Plaza an der Adolphe Maxlaan.

Bislang haben sich sechs Personen in den Kurs eingeschrieben. Dass es nur sechs Personen sind, liegt vielleicht am hohen Einschreibegeld von fast 7.000 Euro, aber das Geld könne laut Vermeulen schnell wieder verdient werden, "wenn man bedenkt, dass ein Butler zwischen 50.000 und 120.000 Euro pro Jahr verdienen kann, je nach Erfahrung".

Vermeulen schätzt, dass es in unserem Land weniger als hundert aktive Butler gebe.